HägarHof - Islandpferde und Veranstaltungen

Zwischen Hamburg und Bremen, in dem Ortsteil Ippensen in Vierden, liegt der HägarHof. Hier teilt sich Familie Neuhaus seit 1999 die Hofanlage mit ihren Islandpferden.
Der damalige Schweinemastbetrieb wurde zu Pferdeställen umgebaut und Jahr für Jahr wird der Hof pferdegerecht erweitert. Auf den großen Weiden und die gestalteten Paddocks sollen sich die Pferde ganzjährig wohlfühlen. Für die Pensionsgäste stehen ein beleuchtetes Dressurviereck, ein Round Pen und eine Sattelkammer und ein Aufenthaltsraum zur Verfügung. Auch alte Pferde und Ekzemer sind auf dem Hof willkommen.
Auf das richtige und gute Futter achtet Familie Neuhaus sehr. So sind zum Beispiel die Weideflächen extra auf die leichtfuttrigen Islandpferde abgestimmt.
Neben der Pensionspferdehaltung bildet die Zucht einen weiteren Schwerpunkt des Hofes. Gezüchtet wird unter anderem mit Hengsten wie Fáni frá Hafsteinsstödum und Tonn frá Audsholtshjáleigu. Hierbei sind Pferde mit viel Tölt, gutem Temperament und Charakter das Ziel. Ein Trainer B ist für die Ausbildung der Jungpferde und den Unterricht zuständig. Auch Wochenend-Lehrgänge, Tageskurse und geführte Ausritte finden auf dem HägarHof statt. Wer keine Lust zum Reiten hat, kann sich im Aufenthaltsraum mit Gleichgesinnten unterhalten oder seine Zeit an den Angelteichen verbringen.
Bei der Weidepflege hilft eine Mutterkuhherde aus Pinzgauern.